10. November 2014 mainwunder

Mit der Geburt ist es nicht getan: Was Du tun kannst, damit Dein Buch kein Ladenhüter wird

Copyright by olly/fotolia.com #53693049 - culture

Copyright: #53693049 – culture © olly

Autoren wissen es, Verlage wissen es und die Leser wissen es auch: Heutzutage genügt es nicht mehr, einfach nur ein Buch zu veröffentlichen, um vom Schriftstellertum leben zu können. Da wird über Monate, gar Jahre am Text gefeilt, Protagonisten, Dialoge, Titel nahezu im täglichen Rhythmus umgeworfen und neu gestrickt. Da wird geschwitzt, gebangt und am Ende gejubelt, wenn das eigene Werk endlich im Druck ist. Dieser ganze Prozess ist – wie bei allen Künstlern – ein langwieriger, emotional tiefgreifender. Dann ist es geschafft: Das Buch ist bei Amazon gelistet.

Und dann?

Dann holt einen die Realität ein.

Ich habe mich viel damit beschäftigt, was erfolgreiche Autoren anders machen als andere – und ich rede von Autoren, die keinen großen Verlag mit einem riesigen Marketingbudget hinter sich haben. Ich spreche von Selbstverlag oder von Schreibern, die bei kleineren Verlagen beheimatet sind. Hier gibt es keine Marketingabteilung, niemand, der ihnen sagt, was nun zu tun ist. Und niemand, der es für sie macht.
Nun sind Autoren wie auch andere Künstler Menschen, die sich selbst nicht gerne in den Vordergrund stellen möchten. Die mit „Autoren-PR und Buchvermarktung“ nicht können und die von diesem ganzen „Kram“ nichts halten. Die Kunst (hier das Buch) spreche schließlich für sich. Leider gibt es heutzutage keine Wahlmöglichkeit mehr, ob man sein Werk medial verbreiten sollte oder nicht. Das passiert oft von ganz alleine – wichtig ist, hier die notwendigen Weichen zu stellen und die Zügel dafür in der Hand zu halten. Denn tun wir das nicht, gibt es zwei Möglichkeiten: Das Buch verstaubt in den virtuellen Amazon-Regalen als Ladenhüter, weil es im Ranking so weit nach hinten gerutscht ist, dass selbst der ausdauerndste Sucher es nicht findet. Oder es erhält negative Rezensionen, die sich in Windeseile duplizieren und die Chance, dass sich das Buch dann noch gut verkauft, gen null geht.

Ich vergleiche ein eigenes Buch gerne mit einem eigenen Kind. Wir wollen, dass es ihm gut geht, dass es ordentlich gekleidet ist und keiner es blöd anmacht, sondern es als etwas besonderes, einzigartiges angesehen wird. Jeder soll es toll finden – richtig? Und als Mama gebe ich mein Bestes, damit mein Kind gesund groß wird und es einen starken Charakter bekommt. So ist das auch mit dem eigenen Werk. Mit der Geburt ist es nicht getan. Wir haben über Monate mitgelitten, bis wir es endlich in den Händen halten konnten. Und nun kümmern wir uns nicht mehr drum, erwarten, dass es sich schon von alleine verkauft. Das ist leider ein Trugschluß. Jetzt fängt die eigentliche Arbeit erst an.

Es gibt viele Möglichkeiten, Autoren-PR mit geringen finanziellen Mitteln zu betreiben. Wichtig ist die Positionierung und das Profil des Autor/der Autorin und seines Werkes. Teure Broschüren und statisch-programmierte Websites sind out. Authentizität und Dynamik ist in. Diese erreichen wir durch kleine, aber feine Weichensteller. Indem sich der Autor so zeigt, wie er ist, ein Mensch aus Fleisch und Blut. Autoren anfassbar machen, sie an den Leser anbinden und für regen informativen, emotionalen, auch persönlichen Dialog sorgen – das ist das Ziel von Buch-PR. Marketing ist heute nicht mehr „der Werbespot“, der dem Zuschauer eine perfekt-harmonische Welt suggeriert und, weil er sich genau danach sehnt, das Produkt kauft.
PR und Marketing ist im Verlagswesen viel mehr geworden. Es ist Geschichtenerzählen, es ist Emotion, Gedanken, Visionen. Es verbindet das was ein Mensch im Inneren ist mit seinem Schaffen und gibt dem Autor/der Autorin den richtigen Rahmen, um sich als Künstler zu zeigen.

Und glaube mir: Es macht richtig viel Spaß, sich zu zeigen und mit seinen Lesern in Kontakt zu treten! Also legen wir los, sorgen wir mit strategischer Autoren-PR dafür, dass Du und Dein Werk gesehen wirst.

 

    Schreibe einen Kommentar

    Kontakt

    Es gibt viele Wege, um miteinander in Kontakt zu treten. Suchen Sie sich einen aus :-)

    YouTube aktivieren?

    Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?