29. Dezember 2014 mainwunder

PR für Coaches: In 8 Schritten zur einzigartigen Positionierung

Fotolia_56315161_S mit Copyright

Sich in einem Markt zu behaupten, der randvoll ist mit Angeboten von Menschen, die das gleiche Ziel wie man selbst hegen, ist nicht gerade einfach. Viele gut ausgebildete Coaches bleiben da auf der Strecke, der Wunsch, anderen Menschen durch Probleme, Krisen oder Veränderungsprozesse zu helfen, auch.

Was in der Autoren-PR zwar auch wichtig ist, ist in der Kommunikation für Coaches und Speaker noch viel wichtiger: Die Positionierung. Während das Buch beim Autor schon von Natur aus ein Alleinstellungsmerkmal hat, muss der Coach dieses für sein Angebot und sich selbst erst definieren und herausarbeiten. Warum ist ein Alleinstellungsmerkmal denn überhaupt wichtig? Überzeuge ich nicht schon durch mein Angebot? Meine Kompetenz? Kann sein – aber meist reicht das nicht aus, um sich von anderen abzugrenzen. Ein Alleinstellungsmerkmal stellt die Einzigartigkeit Deiner Leistungen und Deiner Person als Coach gegenüber Deinen Kunden heraus. Es ist der Rahmen Deines Profils, das dem Kunden hilft, eine Entscheidung für oder gegen Dein Angebot zu treffen. Die richtige Positionierung ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor. In einem Markt, der überfüllt ist von Coachingangeboten kommt man nicht mehr drumherum, mit einer klar definierten Botschaft nach außen zu kommunizieren. Je enger die Zielgruppe gesteckt ist, desto besser. Je klarer Dein Angebot, Deine Botschaft, das Nutzen für den Kunden formuliert, desto besser.

Als Expertin schaue ich mir an, ob die Botschaft klar und verständlich kommuniziert ist – auf der Webseite, im Blog, auf den Social Media Profilen, im Newsletter, in der Broschüre, auf dem Flyer… überzeugt sie mich, hat sie auch die Kraft, Deine potenziellen Kunden zu überzeugen. Das Feedback, die Kritik oder Fragen Deiner jetzigen Kunden helfen beim Prozess, die für Dich richtige Positionierung zu finden. Sie helfen Dir in der Beantwortung der folgenden 8 Fragen, mit denen Du mehr Klarheit über Deine Positionierung erlangst.

Wie finde ich heraus, was mein Alleinstellungsmerkmal ist?

1. Hat mein Leistungsangebot aus Sicht des Kunden ein Merkmal, das gegenüber anderen Coaches einzigartig ist?

2. Habe ich seit jeher einen Schwerpunkt meiner Arbeit, die mir besondere Referenzen erbrachte?

3. Auf welchen Bereich, welche Branche, welche konkrete Zielgruppe möchte ich mich in meiner Arbeit konzentrieren?

4. Biete ich meinen Kunden einen Zusatznutzen, den sie bei anderen Anbietern nicht bekommen?

5. Bekommt der Kunde bei mir so genannte „emotionale Werte“ wie Sicherheit, Exklusivität? (Emotionale Werte haben die Zielsetzung, dass das Angebot dadurch in den Köpfen der Kunden als einzigartig wahrgenommen wird)

6. Warum sollte der Kunde Dein Angebot in Anspruch nehmen, was macht Dich einzigartig?

7. Wo bin ich besser oder schlechter als meine Mitwettbewerber?

8. Wo liegen Deine Stärken? Und welche Deiner Stärken oder Fähigkeiten könnte die größte Attraktivität auf Deine Kunden haben?

Formuliere Dein Alleinstellungsmerkmal klar und schlüssig. Am Ende sollte dieses in wenigen Stichworten oder einem Satz formulierbar sein. Diese Botschaft fließt sowohl in Deine Kundengespräche ein als auch in Deinen gesamten Marktauftritt. Sie wird auf der Webseite vermittelt, in Broschüren, auf Flyern oder Plakaten platziert und auf Deinen Profilen im Web hervorgehoben. Die Bilderwelt lässt sich ebenso daran anpassen wie Logo und Portraits.

Ich wünsche Dir viel Spaß dabei, Deine einzigartige Positionierung zu finden. Und wünsche an dieser Stelle schon einmal einen guten Rutsch ins neue Jahr 🙂

 

    Schreibe einen Kommentar

    Kontakt

    Es gibt viele Wege, um miteinander in Kontakt zu treten. Suchen Sie sich einen aus :-)

    YouTube aktivieren?

    Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?