Unnötig oder notwendig? Warum Krisenkommunikation für Verlage wichtig ist

Die Buchbranche ist eine im Vergleich zu anderen Branchen wie Pharma, Finance oder Automobil eine relativ friedliche. Leser sind wunderbare „Kunden“, denen es wichtiger ist, ihre Idole zu treffen als Randale zu machen. Kultur schafft Frieden, so zwischen Autoren-Kollegen, Dienstleistern und innerhalb der Leser-Communities.

Warum braucht ein Verlag trotzdem eine Krisenkommunikation?

Wie in jeder anderen Branche muss das Unternehmen nicht nur Vertrauen bei seinen Kunden schaffen, sondern auch dieses in schwierigen Zeiten aufrecht erhalten. Auf der Buchmesse sprach ich mit einigen Verlagen darüber, dass allein das Buchmarketing so viel Zeit verschlingt, dass oft gar keine Strategie oder Leitlinie für den Krisenfall existiert. Dabei muss diese bei der gesamten Verlagskommunikation mit einbezogen werden. Denn: Krisenkommunikation greift dann, wenn unvorhergesehene Dinge passieren und ein Imageschaden droht – dann gilt es zu handeln.

Read more

kontakt zu mainwunder

Es gibt viele Wege, um miteinander in Kontakt zu treten. Suchen Sie sich einen aus :-)